..: Wussten Sie schon daß...


... für weitere Informationen Ihnen unsere » Vorstandschaft jederzeit zur Verfügung steht?

und
... Blechbläser im allgemeinen sehr gut küssen und trinken. Streicher dagegen küssen sehr lasch und riechen aus dem Mund nach Kollophonium.
Das tägliche Lippentraining der Blechbläser zahlt sich aus, denn der kräftige Ringmuskel gibt in der Kantine kaum einen Tropfen verloren.
Keine andere Instrumentengruppe steht dem Kantinenwirt so nah.
... Posaunisten führen ein einfaches, aber glückliches Leben. Wenn der Zug ordentlich eingefettet ist, steht einer Konzertreise nichts mehr im Wege.
... Tubisten groß, stämmig, manchmal übergewichtig, rundum zufrieden mit sich und der Welt sind und sie haben einen ausgeprägten Humor.
Unter dem Schalltrichter halten Sie manchmal kleinwüchsige Kollegen gefangen.
Die meisten Tubisten sind im Kleinkindalter in einen Topf mit Zaubertrank gefallen.
Es gibt allerdings eine schwache Stelle am Rücken. Wenn man da drückt, verlieren sie Luft.
... das Horn als Instrument eine Fehlkontruktion ist. Da die freie Hand des Hornisten keinen festen Halt am Instrument findet muss er sie in den Schalltrichter einführen. Was natürlich zu klanglichen Verlusten führt.
Inzwischen hat man sich damit abgefunden, und der kehlige, verstopfte Klang wird international gedultet.
Künstlerisch gesehen nehmen die Hornisten eine wichtige Funktion im Orchester ein. Durch auffällige Kiekser entlasten sie andere Gruppen und lenken die Kritiker ab.
... in unserer Auftrittsmappe über 200 Musikstücke sind?
... eine Tuba soviel kostet, wie ein kleiner Gebrauchtwagen?
... für den "Sound" im Festzelt 16 Mikrofone und Tonabnehmer sorgen?
... unser Ehrendirigent Peter Fihn das Bundesverdienstkreuz bekommen hat?
... jeder Musiker ca. 200 Stunden pro Jahr im Verein aktiv ist?
... das Schallrohr des Tenorhorns 3 Meter lang ist. Das einer Tuba sogar 4,5 Meter lang ist. Ein Waldhorn 2,7 Meter und eine Trompete 1,3 Meter lang ist.
... u. a. folgende Instrumente im Verein vertreten sind - Querflöte, Klarinette, Saxophon, Horn, Trompete, Flügelhorn, Tenorhorn, Posaune, Tuba, Schlagzeug
... der Violinschlüssel aus dem Buchstaben G entstanden ist. Hier der Werdegang...

... der "weiteste" Eintrag in unserem Gästebuch aus Kuala Lumpur, Malaysia ist.
... die Tuba auch eine Evolution erfahren hat

... nicht überall Musik gemacht werden darf

... so die Vorbereitungen zur Radler-Hock aussehen

... das man die Tuba nicht für Alles benützen darf

... dass das @-Zeichen bereits im 15. Jahrhundert von Mönchen beim Schreiben des lateinischen Wortes „ad“ (an, zu) erfunden wurde?
... das SPAM auch lecker sein kann

„Spam“ ist ursprünglich ein Markenname für Frühstücksfleisch (Spiced Porc and Ham), das es seit 1937 gibt. Seit einigen Jahren steht der Begriff jedoch vor allem für Massen-E-Mails mit uner­wünschtem Werbeinhalt.

Zum Anfang der Seite

Die einzelnen Instrumente erklärt... (Wikipedia - Die freie Enzyklopädie)

» Die Querflöte
» Die Klarinette
» Das Saxophon
» Das Flügelhorn
» Die Trompete
» Das Tenorhorn
» Das Bariton
» Die Posaune
» Das Horn
» Die Tuba
» Das Schlagzeug
Zum Anfang der Seite